Leistungen

  Fokussiert auf Ausfallsicherheit

Leiterplatten Entwicklung

Wir entwickeln auf Grundlage Ihres Pflichtenheftes Ihre Leiterplatte ganz nach Ihren Wünschen incl. erstellung aller Fertigungsunterlagen

Vom Konzept zur Serienreife

Wir entwickeln und fertigen Leiterplatten auf Basis langjähriger Erfahrung und fundiertem Wissen Mit unserer über 40-jährigen fachspezifischem Know-how stehen wir Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen zur Seite.

Unsere hohen Qualitätsansprüche kommen in der Leiterplatten Entwicklung zum Tragen, sodass unsere Ergebnisse Ihren Erwartungen voll umfänglich gerecht werden. Für die Leiterplatten Entwicklung arbeiten unsere Entwickler eng mit unserer eigenen Elektronikfertigung und externen Prüfinstituten zusammen.

Auch bei Technisch Anspruchsvollen Projekten finden wir sowohl wirtschaftlich als auch technisch optimale Lösungen. Dazu trägt auch die mehrjährige Erfahrung im Umgang mit Layout-Design-Tools bei.

Wenn sicherheitstechnische Aspekte im Vordergrund stehen - zum Beispiel bei Brennersteuerungen und Chemieanlagen - kommt das innovative System Eurotronik 7000 zum Einsatz. Dieses von Matthias Schlösser Schaltanlagen in seiner ursprünglichen Form 1970 entwickelte elektronische Sicherheitssystem hat sich in harten Einsätzen erfolgreich bewährt und ist ständig durch den Erfahrungsaustausch und die enge Zusammenarbeit mit den Anwendern weiterentwickelt worden.

Darüber hinaus entwickelt und fertigt Schlösser EUROTRONIK GmbH Komponenten für die Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, mit und ohne SPS-Anbindung. Doch nicht nur große Lösungen werden realisiert, auch wenn es um kundenspezifische Probleme und Kleinserien geht, haben wir uns als zuverlässiger Partner bewährt.

Das System:

  •   TÜV geprüft, Zulassung nach IEC 61508 / VDE 0803
  •   Einsatz von SIL2 bis SIL4
  •   Skalierbare Sicherheit
  •   Skalierbare Verfügbarkeit
  •   Integrierte Diagnose
  •   MTBF > 200 Jahre
  •   Schaltzeit von 3ms - 10ms
  •   Platzsparende 19 Zoll- Einschubtechnik

Das Fertigungsprogramm:

  •   Fail-Safe Eingabebaugruppen
  •   Fail-Safe Logik-Baugruppen
  •   Fail-Safe Relaisverstärker
  •   Fail-Safe Ausgabebaugruppen
  •   Fail-Safe Zeitbaugruppen

Die Einsatzgebiete:

  •   Chemieanlagen
  •   Verfahrenstechnische Anlagen
  •   Feuerungsanlagen
  •   Behälterüberwachungen
  •   Wasseraufbereitungen
  •   Lüftungsanlagen

Das fehlersichere Steuerungs System EUROTRONIK 7000 ESS wurde speziell für Anwendungen mit Sicherheitsanforderungen bis SIL 4 entwickelt und kann gemäß IEC 61508 / VDE 0803 eingesetzt werden.

Die applikationsspezifische Programmierung dieses Systems erfolgt durch die Verdrahtung. Dadurch wird eine sehr hohe Robustheit erreicht.

Das fehlersichere Steuerungs System EUROTRONIK 7000 ESS ist ein fest verdrahtetes System mit integrierter Diagnose. Die Diagnose sorgt für eine schnelle Fehlersignalisierung und eine einfache Störungsbeseitigung.

Zur steigerung der Verfügbarkeit können alle Baugruppen redundant eingesetzt werden.

Das System umfasst nachfolgende Baugruppen

Logikbaugrupen

  • UND-Baugruppen
  • ODER- Baugruppen
  • SPERR-Baugruppen
  • ZEIT-Baugruppen

Ausgabebaugruppen

  • Ausgangsverstärker mit Vorlogik
  • Relaisverstärker mit Vorlogik

Sonstige Baugruppen

  • Absicherungs-Baugruppen
  • Diagnose-Baugruppen

Leistungsmerkmale des Systems

  • Zulassung nach IEC 61508
  • Einsatz von SIL 2 bis SIL 4
  • Skalierbare Sicherheit
  • Skalierbare Verfügbarkeit
  • Integrierte Diagnose
  • MTBF > 200 Jahre
  • Schaltzeiten von 3 ms bis 10 ms
  • Platzsparende 19 Zoll Einschubtechnik

Das fehlersichere Steuerungs System EUROTRONIK 2000 ESS wurde im Jahre 1981 entwickelt und fand bis zum Jahre 2007 seinen Einsatz in:

  • Großfeuerungsanlagen
  • Chemieanlagen
  • Lüftungsanlagen
  • Transportanlagen

Nachfolende Zulassungen sind vorhanden:

  • Ausführung nach VDE 0116/10.89 / DIN 57116
  • Baumustergeprüft / TÜV geprüft

Diese Steuerungssystem wurde im Jahr 2007 durch das fehlersichere Steuerungs System EUROTRONIK 7000 ESS abgelöst und ist daher für Neukonstruktionen nicht mehr zu verwenden.

Im Bedarfsfall kann für einen großteil der sich im Einsatz befindlichen Baugruppen noch Ersatz geliefert werden.